Berlin
Menü

Spendenaktion - Solidaritätskorso 2019 zugunsten des WEISSEN RINGS

Fotos WR: (v.l.) N. Berneis, C. Burck, A. Rode


Die WR-Präventionsbeauftragte des Landesverbands Berlin, Christine Burck, und die WR-Jugendbeauftragte des Landesverbands Berlin, Anja Rode, haben am 01.06.2019 einen Scheck in Höhe von  2.000 EURO in Empfang genommen.

Mit einem "Solidaritätskorso“ hat die European Police Car Unit (EPCU e.V.) für mehr Wertschätzung gegenüber Rettungskräften wie Polizisten und Feuerwehrleuten geworben, die zunehmend Anfeindungen im Arbeitsalltag ausgesetzt sind.

In dem Korso fuhren ausgemusterte ehemalige Einsatzfahrzeuge aus den USA und aus Berlin mit sowie eine große Anzahl von Motorrädern. In der Spandauer Straße am Roten Rathaus endete der Korso und die Fahrzeuge konnten bestaunt werden.

Der EPCU e.V. ist eine Zusammenschluss von Privatpersonen, die Gutes tun wollen. Mit den außer Dienst gestellten US-Streifenwagen auf  ihren Veranstaltungen sammeln sie Gelder für soziale Projekte.

Der WEISSEN RING und das Kinderhospiz "Löwenkinder" konnten sich in diesem Jahr über eine große Spende freuen. Für den WEISSEN RING ist die beachtliche Summe von 2.000 EURO zusammengekommen, die direkt vor dem Roten Rathaus durch den Veranstalter Mitja Finger überreicht wurde.

 

(v.l.) N. Berneis, A. Rode, M. Finger


Die Jugendbeauftragte des WEISSEN RINGS, Anja Rode, hat den Scheck von Herrn Finger in Anwesenheit der aktuellen Miss Germany, Nadine Berneis, Polizeihauptmeisterin, entgegengenommen.

 

(v.l.) T. de Vachro, A. Rode


Noch während der Veranstaltung hat sich der Armutsbeauftragte Thomas de Vachro vom Diakoniewerk Simeon GmbH an den WEISSEN RING gewandt und eine weitere Spende in Höhe von 500 EURO angekündigt.

Vielen, vielen Dank an die großzügigen Spender.