Berlin
Menü

Luftballonaufstieg am 18. März 2017 zum Gedenken der Kriminalitäts- und Terroropfer

18.03.2017

Luftballonaufstieg am Karl-August-Platz

Ehrenamtliche Profis im Einsatz!

Zum Gedenken an die Gewaltopfer des letzten Jahres führte der Landesverband Berlin des WEISSEN RINGS wieder seine Aktion "Luftballonaufstieg" durch und wies damit gleichzeitig auf den bundesweiten Tag der Kriminalitätsopfer am 22. März hin.

Der WEISSE RING hat 2017 zum Tag der Kriminalitätsopfer das Thema „Ehrenamtliche Profis im Einsatz!“ gewählt. Dazu unsere Landesvorsitzende von Berlin, Sabine Hartwig: „In Berlin stehen 120 ehrenamtlichen Mitarbeiter als Lotsen an der Seite der Opfer. Sie kommen aus allen Berufen. Aufgrund ihrer guten Ausbildung beraten sie die Opfer kompetent und umfassend. Nur wer als Opfer über seine Rechte gut informiert ist, kann sie wahrnehmen. Wer von Hilfsmöglichkeiten Kenntnis hat, kann entscheiden, was für ihn das Wichtigste ist.“

Am 18. März trafen sich am Karl-August-Platz in Berlin-Charlottenburg, unter der Leitung der Landesvorsitzenden, Mitarbeiter und Freunde des WEISSEN RINGS zu ihrem  jährlichen Luftballonaufstieg. Für die Kriminalitäts- und Terroropfer des Jahres 2016 haben wir, wie in den vergangenen Jahren, symbolisch für die Opfer, Luftballons in den Himmel aufsteigen lassen.

Der Polizeipräsident von Berlin, Klaus Kandt, unterstützte die Aktion.
In seinem Auftrag nahm der Kriminaldirektor der Polizei Berlin, Wolfram Pemp, Landeskriminalamt Prävention, an der Veranstaltung teil und sprach zu den Teilnehmern.

Mit dem Aktionstag der Kriminalitätsopfer setzte der WEISSE RING wieder bundesweit ein klares Zeichen, das uns die Erinnerung an die vielen Opfer von Kriminalität und Gewalt wieder ins Bewusstsein bringen soll. Wer durch eine Straftat Schreckliches erlebt hat, befindet sich in einer Lebenssituation, in der nichts mehr so ist wie es vorher war. Viele von diesen Menschen haben zumeist keine Ahnung, welche Anstrengungen in einem Straf- und Ermittlungsverfahren auf sie zukommen.

Die vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des WEISSE RINGS, die Betroffenen professionelle und schnelle Unterstützung anbieten, leisten wertvolle Arbeit, die in unserer heutigen Zeit besonders hohe Anerkennung und Wertschätzung verdient.

In Berlin hat der WEISSE RING e.V. im vergangenen Jahr rund 1.200 Opferhilfen geleistet. Betroffenen von Straftaten und deren Angehörigen haben unsere ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter aus 14 Außenstellen in Berlin zur Seite gestanden.

Hier ein kurzer Film der Veranstaltung: https://youtu.be/f4EDLajMv9s

Wir waren dabei, auch wenn der Wettergott uns nicht hold war

Der Regen hat uns nicht abhalten können

Auch die Kleinsten haben mitgemacht

 

Alle Fotos © W. Wulf